Englisch I ქართული

1/5

Biographie

Kritiker loben ihre „mühelose Technik“, ihr „fesselndes Temperament“ sowie ihre „seltene Fähigkeit mit dem Publikum auf eine einzigartige Art zu kommunizieren“.

 

 

Die international bekannte georgische Pianistin Tamara Kordzadze ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe. Sie wurde mit vielen 1. Preisen und Sonderpreisen ausgezeichnet wie dem "Best Performer of Classical Sonata" in Griechenland, dem "Best Performer of Debussy Preludes" in Portugal und "The Special Critics Prize" in Italien, um nur einige davon zu nennen. Seit ihrem sechsten Lebensjahr konzertiert sie als Solistin mit verschiedenen Orchestern wie Porto National Orchestra; der Staat Kapelle Weimar; das Musikkollegium Winterthur und dem Zürcher Kammerorchester und gibt Klavierkonzerte in vielen Ländern Europas, USA, Russland und Asien wie auch der weltbekannten Carnegie Hall in New York und dem Grand teatre del Liceu in Barcelona, Tonhalle Zurich und Paleis Het Loo.

 


Neben ihrer Tätigkeit als Solo-Pianist ist Tamara Kordzadze auch Gründerin und Präsidentin des Vereins "Vivace" - zur musikalischen Förderung georgischer Kinder und Jugendlicher. Sie organisiert Konzerte für talentierte Georgier in Europa, und sendet sie an internationale Meisterkurse und Festivals. Der Verein "Vivace" hilft Studenten mit Stipendien und bei der Finanzierung von Instrumenten und Waren für Musikschulen, neben vielen anderen Aufgaben.

 

Tamara erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren von ihrer Mutter Natalia Sikharulidze. Ihr außerordentliches Talent wurde an einem sehr frühen Alter erkannt. Seit ihrem 6 Lebensjahr Live-Konzerte im Fernsehen und Radio, und zahlreiche Auftritte in Zeitungen ausgestrahlt, machte Tamara Kordzadze in Georgien bekannt , und so gut wie in Europa.

 

Nach ihrem Studium in Tiflis/Georgien folgte der Umzug in die Schweiz dank eines Stipendiums der Stiftung „Lyra“ (Bank Vontobel) an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Prof. Konstantin Scherbakov, wo sie ihr Solistendiplom erhielt. Während dieser Zeit absolvierte sie ihre Ausbildung als Pianist mit Meisterkursen bei Dimitri Bashkirov, Eliso Virsaladze, Paul Badura-Skoda, Rudolf Buchbinder, und Vladimir Krainev.

 

Darüber hinaus hat sie mehrere renommierte Stipendien erhalten: Ehrenpreis  „ausgezeichnete talentierte junge Georgierin“ vom Präsident Georgiens, Eduard Schewardnadse; Die Stanislav Neuhaus Foundation und die Charity-Programm "Neue Namen" in Moskau.
 

 

Darüber hinaus war Tamara Kordzadze von 2009 bis 2014 Mitbegründerin, Vorstandsmitglied und Leiterin der internationalen Beziehungen des Vereins „Youth Classics“ und “International Music Week Montepulciano”. Dieser hat den Zweck, junge Musiker aus der ganzen Welt zu fördern. Tamara Kordzadze nutzt ihre Kontakte mit zahlreichen Konservatorien und Musikschulen, um talentierte Musiker aus der ganzen Welt zu finden. Zusammen mit der Stiftungen und Sponsoren begann Tamara Kordzadze Studenten, die finanzielle Probleme haben, mit Stipendienvermittlung zu helfen, sie fördert und unterstützt diese Studenten mit ihrem Musikmanagement.

 

 

Die Leitung von Drei Vereinen mit über 50 erfolgreichen internationalen Projekten und die Unterstützung von über 130 jungen Musikern brachten Tamara Kordzadze umfangreiche Erfahrungen ein. Dies führte schliesslich zum Verein „Unite Classics“, um mit innovativen Projekten die Klassische Musik noch einem breiteren, neuen Publikum zugänglich zu machen.

 

 

Tamara Kordzadze lebt und arbeitet in Zürich, Schweiz. Ihre Klavierklasse am Konservatorium Zürich zählt mehr als 33 Preisträger internationaler Wettbewerbe. Darüber hinaus bereichert Tamara Kordzadze andere mit ihren abwechslungsreichen Erfahrungen als Solo-Pianistin und Kammermusikmeisterin in verschiedenen Meisterkursen. Sie ist Jurymitglied bei mehreren internationalen Musik-Wettbewerben.

Copyright © 2020 Tamara Kordzadze. All Rights Reserved.